Was ist presono?

Bei presono handelt es sich um eine Präsentationssoftware, die speziell für Unternehmen entwickelt wurde. Bestehende Lösungen gehen mit großen Prozessproblemen einher. presono löst diese Prozessprobleme und bietet Zusatznutzen in den Bereichen Design, Usability und Analyse.

Wofür steht der Name presono?

presono ist ein fiktives Wort. Kreativ betrachtet, kann es aber von den italienischen Wörtern „sono" (ich bin) und „presentazione“ (Präsentation) abgeleitet werden. Frei übersetzt bedeutet presono demnach „Ich bin die Präsentation“. 

Wer steht hinter presono?

Hinter presono steht ein junges und hochmotiviertes Team aus Entwicklern, Projektmanagern, UI/UX-Experten, Multimedia-Designern und Verkäufern. Allen voran Martin Behrens, Martin Luftensteiner und Hannes Freudenthaler, die das Unternehmen im Frühjahr 2015 gründeten und seither intensiv daran arbeiten den Präsentationsprozess zu revolutionieren.

Wie entstand presono?

Nach seinem Studium arbeitete presono-Gründer Hannes Freudenthaler mehr als zehn Jahre in den unterschiedlichsten Bereichen des Marketings, Produktmanagements und Verkaufs in global agierenden Unternehmen. Präsentationen standen hier an der Tagesordnung. Und da kam es nicht selten vor, dass Kunden bei einer Verkaufs-Präsentation unfreiwillig ein Desktop-Bild präsentiert wurde oder der Präsentator bei der Suche nach den aktuellsten Dokumenten ins Schwitzen geriet. Kein Wunder bei Dateinamen wie „Unternehmenspräsi_FINAL_neu“ oder „Unternehmenspräsi_superneu_KORR“.

Da sich der presono-Gründer kontinuierlich über die vielen ineffizienten Prozesse der verschiedenen Software ärgerte, erkannte er schnell das Potential in diesem Tech-Bereich. Vorhandene Probleme wurden akribisch dokumentiert und Lösungen erarbeitet. Als er seine beiden Gründungspartner dann 2015 fand, beschlossen sie das umfangreiche Lastenheft zu realisieren – presono war geboren.

Warum fahren bei presono alle Skoda?

Preis-Leistung? Muss stimmen! Und zwar immer. Also nicht nur bei unserer Präsentationssoftware, sondern unter anderem auch bei unseren Firmenfahrzeugen. Daher fahren bei presono alle Skoda – simply clever.

Wieviel kostet presono?

Der Preis für presono setzt sich aus zwei Faktoren zusammen: einmaligen Einrichtungskosten und laufenden Lizenzgebühren. Je nach User-Zahl im Unternehmen wird ein individuelles Angebot erstellt.

Entstehen nach dem Kauf von presono Abhängigkeiten?

Sämtliche Inhalte und Templates sowie das gesamte User- und Rechte-Management können zur Gänze ohne das Team von presono verwaltet werden. Somit besteht keine Abhängigkeit. Wir stehen unseren Kunden aber natürlich gerne für Fragen und Anliegen zur Verfügung. 

Was unterscheidet presono von gängiger Präsentationssoftware?

presono lässt sich mit gängiger Präsentationssoftware nicht vergleichen – denn wir lösen neben technischen Prozessproblemen auch Schwierigkeiten in den Bereichen Verkauf und Marketing. Unser oberstes Ziel ist es, unsere Kunden mit smarten Lösungen noch erfolgreicher zu machen!

presono löst unter anderem folgende Prozess-Themen:

  • Aktualität von Präsentationen und Slides
  • 100%ige Einhaltung von Corporate Design / Corporate Identity
  • Übersetzungen von Präsentationen und Slides
  • Rechte-Management und Collaboration
  • Offlineverfügbarkeit von Daten
  • Device-Abhängigkeiten (Laptops, iPads, Android-Geräte, usw.)
  • Flexibles und individuelles Präsentieren beim Kunden
  • Analyse von Inhalten, Präsentationen und Slides
  • Einbindung von Multimedia-Inhalten (3D-Animationen, Videos, ...) und PDF-Dateien
  • uvm.
Wer kann presono sinnvoll nutzen?

Jedes Unternehmen, das professionell präsentieren möchte.

Welche Unternehmens-Abteilungen nutzen presono?

Sämtliche Abteilungen in deren Arbeitsalltag Präsentationen erforderlich sind wie zum Beispiel:  Verkauf, Marketing, Projektmanagement, Service, Schulungswesen, Technik, Geschäftsleitung, etc.

Kann ich bestehende Slides anderer Präsentationstools in presono integrieren?

Dies ist technisch leider nicht möglich. presono schafft aber Möglichkeiten, um Inhalte relativ einfach übernehmen zu können.

Kann mit presono jeder im Unternehmen alle (Präsentations-)Inhalte verändern?

Dies hängt von den jeweiligen Rechte-Einstellungen der User ab. presono verfügt über ein umfangreiches Rechte-Management, bei dem die Nutzung von einzelnen Elementen (Medieninhalte, Slides, Ordner, usw.) innerhalb des Unternehmens eingeschränkt bzw. ausgeweitet werden kann. Hierbei können die Nutzer in unterschiedliche User-Gruppen mit jeweils angepassten Berechtigungen eingeteilt werden.

Kann ich mit presono Zugriffe beschränken?

a. Mittels des umfangreichen Rechte-Managements von presono können Zugriffe individuell an bzw. durch jeden Kunden angepasst werden kann.

Kann ich presono meinen Vertriebs- und Servicepartnern zur Verfügung stellen?

Selbstverständlich. Im Rechte-Management von presono können diese Einstellungen getroffen werden. Zudem erhalten Sie über das Analyse-Modul anschließend Informationen über die jeweilige Nutzung.

Kann ich eigene Slides anlegen, die von anderen Usern nicht gesehen werden?

Ja. presono unterscheidet in zwei Kategorien: Unternehmens-Slides (Standard-Slides des Unternehmens werden meist von der Marketingabteilung verwaltet) und persönliche Slides. Persönliche Slides können auf Basis der Templates komplett individuell gestaltet und anschließend mit Standardpräsentationen kombiniert werden.

Kann ich eigene Templates erstellen oder brauche ich dazu Unterstützung von einer Agentur?

Templates können im sogenannten Template-Editor selbst erstellt werden. Es besteht somit keine Abhängigkeit von einer Agentur.

Welche zusätzlichen Einsatzgebiete gibt es für presono?

Neben den klassischen Einsatzgebieten kann presono vielseitig genutzt werden: zum Beispiel bei Messen auf Touchscreens, als Schulungssoftware, in Eingangsbereichen von Unternehmen, in Museen uvm. 

Funktioniert presono nur online?

Nein. presono wird mittels App (Windows, Android, iOS) auch offlinefähig gemacht. Es bedarf also keiner Internetverbindung, um die Vorteile von presono nutzen zu können.

Welche Betriebssysteme unterstützt presono?

Die Webversion von presono ist mit jedem beliebigen Betriebssystem via Browser abrufbar. Welche Browser in der jeweiligen Version unterstützt werden, geben wir gern auf Anfrage im Detail bekannt. 

Die App gibt es für Microsoft Windows ab Windows 7, iOS und Android sowie auf Wunsch auch für OSX und Linux.

Kann ich presono auch am Tablet nutzen?

Ja. Es gibt für presono Windows-, iOS- und Android-Apps, welche auf allen gängigen PCs, Laptops und Tablets eingesetzt werden können.

Kann ich presono auf meinen Servern nutzen oder wird es von presono gehostet?

Beides ist möglich! Wir können sowohl einen On-Premise-Betrieb als auch ein Hosting durch uns anbieten – beide Möglichkeiten werden bereits von unseren Kunden erfolgreich genutzt. Den jeweiligen Anforderungen entsprechend, kümmert sich das Team von presono um die bestmögliche Abwicklung – egal ob auf unseren eigenen oder auf externen Servern. Um den hohen Sicherheitsanforderungen unserer Kunden zu entsprechen, stehen die von uns angebotenen presono-Server übrigens ausschließlich im DACH-Raum.

Ist presono sicher?

Ja. Sowohl die Sicherheit der Daten, als auch die Ausfallsicherheit haben oberste Priorität – beides wird zudem laufend verbessert. Somit können sich unsere Kunden auf das Wesentliche konzentrieren: Ihre perfekte Präsentation und die damit gesteigerten Verkaufschancen.

Spare ich mit presono Speicherplatz?

Ja. presono speichert Ihre Daten nur einmalig und vermeidet Redundanzen, die bei den meisten anderen Präsentationstools immer wieder vorkommen. Ein Video liegt zum Beispiel nur einmal in der Datenbank und nicht wie bisher üblich in jeder einzelnen Präsentation. Gleiches gilt natürlich auch für alle anderen Medienelemente und Slides. Der benötigte Speicherplatz ist daher nur einen Bruchteil so groß wie der der gängigen Lösungen.     

Braucht man spezielle Kenntnisse, um presono nutzen zu können?

Nein. Das System wurde so konzipiert, dass es jeder ohne großen Schulungsaufwand bedienen kann. Bei Bedarf bietet presono aber natürlich Schulungen für Administratoren, Key User und auch alle anderen User an.

Welche Systemanforderungen hat presono?

Grundsätzlich werden drei Linux-Server benötigt die entsprechend leistungsfähig und mit ausreichend Hardware-Kapazität ausgestattet sind. In Bezug auf Ausfallsicherheit müssen diese Server als Grid zusammenarbeiten. Hierbei sollte beachtet werden, dass die Rechenleistung für Medien-Kodierung ausreichen muss und die Uplink/Downlink-Geschwindigkeit den erwarteten Zugriffen entsprechend ausgelegt ist. 

Weitere ausführliche Informationen zu den technischen Anforderungen (Minimal-Anforderungen sowie empfohlene Konfigurationen) erhalten Sie gern von uns persönlich.

Kann ich andere Systeme (CRM, DMS, ERP, ...) an presono anbinden?

Ja, Drittlösungen können angebunden werden. Wir arbeiten im Hintergrund mit einer REST-API, die es uns ermöglicht Fremdlösungen zu integrieren, sofern diese entsprechende Schnittstellen (API o.Ä.) anbieten. Von Microsoft SharePoint bis zu gängigen CRM- oder DAM-Lösungen, können Daten im- oder exportiert werden. Wieviel Aufwand zusätzlich zu möglicherweise bereits durch uns implementierte Standard-Schnittstellen noch nötig ist, richtet sich nach dem Anbieter der Fremdlösung sowie der für Sie eingerichteten individuellen Konfiguration. 

Kann ich das Menü auch in anderen Sprachen anzeigen lassen?

Aktuell werden die Sprachen Deutsch und Englisch als Menüsprache unterstützt. Die Oberflächensprache von presono können wir bei Bedarf aber um weitere Sprachen ergänzen.

Kann ich mit presono Übersetzungen verwalten?

Ja. presono hat ein einzigartiges Übersetzungsmodul, das eine mehrsprachige Verwaltung von Sides und Inhalten möglich macht. Somit können User Slides in beliebig vielen Sprachen im System hinterlegen und diese auch parallel nutzen.

Wie kann ich die gehaltene Präsentation meinen Kunden zur Verfügung stellen?

Jede gehaltene Präsentation wird als sogenannte Session abgespeichert. Neben den Grundinformationen (Wer hat wann präsentiert?) wird auch eine PDF generiert, die an Kunden versendet werden kann.

Zudem gibt es auch die Möglichkeit einen Link zu versenden, unter dem sich der Kunde die Präsentation nochmals im Browser inkl. aller Inhalte (PDF-Dateien, Videos, 3D-Renderings usw.) ansehen kann. Auch diese Daten können anschließend im Analyse-Modul ausgewertet werden.

Welche Daten analysiert das Analyse-Modul von presono?

„presono Analytics“ zeichnet sämtliche Bewegungsdaten im System auf. Somit können anschließend zum Beispiel folgende Fragestellungen beantwortet werden:

  • Welche Produkte wurden im letzten Monat wie oft gezeigt?
  • Welche Slides wurden am längsten präsentiert und sind somit am relevantesten? Oder enthalten diese Folien möglicherweise einfach zu viel Inhalt?
  • Welche Slides wurden selten oder nie hergezeigt und sind somit irrelevant bzw. uninteressant?

Dies ist nur ein Auszug an möglichen Analysen, die „presono Analytics“ zur Verfügung stellt.

Enthält presono auch eine Bild- bzw. Mediendatenbank?

Ja. In dieser können Bilder, Videos und PDF-Dateien verwaltet werden. Zudem werden hochaufgelöste Bilder, die in presono hochgeladen werden, automatisch vom System in die notwendigen Auflösungen heruntergerechnet. Mittels Download-Button können diese Bilder anschließend auch wieder aus dem System geladen werden. Überdies kann jedes Medienelement mit Schlagworten – sogenannten Tags – versehen werden, um eine bessere Auffindbarkeit zu gewährleisten. Selbstverständlich kann auch das Rechte-Management auf die Mediendaten angewendet werden. Somit sehen nur jene User die gespeicherten Medien, die dazu auch berechtigt wurden.

Wie viele User kann ich in presono anlegen?

Innerhalb freigeschalteter Lizenzpakete gibt keine Beschränkung der Userzahl.

Kann ich presono mit einem Presenter bedienen?

Ja, alle handelsüblichen Presenter funktionieren und können genutzt werden, um weiter- oder zurückzuschalten. Ob die Funktionen b/w mit Presenter oder dessen Spezialtasten funktionieren, kommt auf den Hersteller und die möglichen Konfigurationen des Hardware-Devices an.

Gibt es die Möglichkeit, individuelle Module für presono entwickeln zu lassen?

Ja, das Team von presono ist stets motiviert das System weiterzuentwickeln und freut sich auf spannende neue Aufgabenstellungen.

Sind in den nächsten Monaten und Jahren neue Funktionen und Updates geplant?

Definitiv! Unsere ambitionierte „Wish-List“ wächst beinahe täglich um neue Features und Modul-Ideen. Via Newsletter, Website und Social Media Kanäle werden Kunden und Interessenten stets über sämtliche Neuerungen informiert.