Beide Unternehmen sind ab sofort Teilnehmer des Referenzkundenprogramms. Das bedeutet, dass bereits während der noch laufenden Software-Entwicklung eine Rückmeldung zu Zwischenständen bzw. Beta-Versionen des Tools erfolgen wird.

Dieses Kundenfeedback dient dazu, eventuelle Usability-Probleme frühzeitig zu erkennen bzw. zu komplexe Funktionen mit dem Praxiswissen und der Erfahrung der Zielgruppe zu verbessern. Auf diese Weise können wir unsere Software unglaublich marktnah entwickeln. Der direkte Kontakt zu den Kunden in dieser Phase lässt uns unser Produkt so optimieren, dass am Ende des Tages ein zuverlässigeres, ausgereifteres Endprodukt und Ergebnis auf den Markt kommt. Und das bereits in der ersten Version von Presono.

Die KEBA AG ist ein international tätiges Unternehmen mit Hauptsitz in Linz, Österreich und Niederlassungen in Europa, Asien und den USA. KEBA entwickelt und produziert Automationslösungen für die Bereiche Industrie-, Bank und Dienstleistungsautomation sowie Energieautomation. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 940 Mitarbeiter und erwirtschaftete im letzten Geschäftsjahr einen Umsatz von 189,5 Mio. Euro.

Bei der HAUSER GmbH handelt es sich ebenfalls um ein österreichisches Unternehmen mit Sitz in Linz. HAUSER ist durch sein Angebot von Kühlmöbeln und Kältetechnik innerhalb und außerhalb Europas ein bekannter Kältetechnik-Komplettanbieter für Lebensmittelhandel und Industrie. HAUSER beschäftigt 670 Mitarbeiter und erwirtschaftete zuletzt einen Jahres-Umsatz von 152,5 Mio. Euro.